Die letzte Gesamtzählung ergab 1.740.330 bekannte Arten auf der Erde (Heywood, 1995). Durch Forschungaktivitäten werden jedes Jahr im Durchschnitt rund 15.000 neu beschrieben, so dass die aktuelle Zahl der bekannten Arten die 2-Millionen-Grenze erreicht haben könnte. Davon sind laut IUCN (2010) zumindest etwa 18.000 als in ihrem Fortbestand gefährdet einzustufen.

Aktuelle Hochrechnungen gehen davon aus, dass die Erde insgesamt etwa 13 Millionen Arten birgt. Die Arbeit, alle zu erfassen, würde allein auf der Basis einer linearen Kalkulation also weitere 750 Jahre dauern. Vor dem Hintergrund, dass es aber auch Berechnungen gibt, die von bis zu 112 Millionen Arten ausgehen, dass jährlich eine Vielzahl von Arten „ausstirbt“ und dass auch viele Arten „neu entstehen“, erscheint das Unterfangen, eine Erdinventur der Arten durchzuführen, schier unmöglich.

Dennoch machen sich die Forscher verstärkt an diese Aufgabe. So entsteht unter EOL (Encyclopedia of Life) seit dem Jahr 2007 ein für alle frei zugängliches Portal zur Erfassung und Darstellung sämtlicher Lebensformen auf der Welt. Und die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 in diesem Sinne schon Ende 2006 als das Jahr der Biodiversität ausgerufen.

Ebenso wie die Wissenschaft nicht weiss, wieviele Arten es auf der Erde gibt, weiss sie es auch regional und lokal nicht. Im Bereich der Stadt Hagen liegt das weniger daran, dass es noch viele völlig neue Arten zu entdecken gäbe – die eine odere andere vielleicht. Vielmehr wurde mit Blick auf viele Artengruppen nur sehr lückenhaft erkundet.

BIOTA-Hagen hat das Ziel alle Lebensformen im Stadtgebiet von Hagen zu erfassen und vorzustellen.

Besucher (Statistik seit: 04.04.2011)

Aktualisiert am 29/06/2016  Powered by HA-PC-Fit 2010/11